Hauswirtschaftliche Ausbildung   Hauswirtschaftsassistent/in (2 Jahre) Die Ausbildung im Dualen System in der Schule dauert 2 Jahre und endet mit einer schulinternen Prüfung / Zwischenprüfung und dem Zertifikat "Hauswirtschaftsassisten/in". Bei erfolgreichem Abschluss und Eignung erfolgt die Ausbildung zum.    Fachpraktiker/in Hauswirtschaft (3 Jahre) Die Ausbildung wird nach §66 Ausbildungsregelung für die Berufsausbildung zum Hauswirtschaftshelfer durchgeführt und wird mit einer Prüfung vom Regierungspräsidium zum staatlich anerkannten Fachpraktiker/in Hauswirtschaft abgeschlossen. Nach bestandener Prüfung und Hauptschulzeugnis kann ein Abschluss zum Hauswirtschafter erlangt werden.  Die erste Phase der schulischen Stufenausbildung endet nach zwei Jahren. Nach einer schulinternen Prüfung ist man Hauswirtschaftsassist/in. Bei Eignung kann man das dritte Ausbildungsjahr zum/r Hauswirtschaftshelfer/in absolvieren. Nach der einjährigen Aufbaustufe können die Schüler/innen den staatlich anerkannten Abschluss als Hauswirtschaftliche/r Helfer/in erwerben. Die Prüfung wird von einem unabhängigen Prüfungsausschuss des Regierungspräsidiums abgelegt.   Was macht ein Hauswirtschaftshelfer/innen? •	Kochen und Backen unter Anleitung •	Ausgeben und Portionieren von Speisen •	Buffets anrichten und servieren •	Vorratshaltung, Hygienevorschriften im Großhaushalt •	Gestalten und Schmücken von Räumlichkeiten und Tischen •	behilflich sein bei der Ausführung von Festen, Tisch eindecken und abdecken •	Betreuung bedürftiger Mitmenschen •	Materialien im Haus pflegen und instand setzen •	Reinigungsarbeiten im Haus durchführen •	Wäschepflege und Blumenpflege •	Grundlagen wirtschaftlichen Handelns beachten    Wo können Hauswirtschaftshelfer/innen arbeiten? •	In Kantinen, Catering •	In Hotels, Gaststätten, Cafe´s und Pensionen •	In der Schulmensa •	In Altenheimen •	In Kindertagesstätten •	In Haushalten hilfsbedürftiger Menschen •	In Wäschereien    Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es? Er oder sie sollte u.a.: •	freundlich und aufgeschlossen mit anderen Menschen umgehen •	Spaß am Kochen haben •	genau und sorgfältig arbeiten können •	körperlich belastbar sein •	gerne pflegen und instandsetzen •	gestalterisch und kreativ sein •	gerne in der Hauswirtschaft arbeiten •	Förderschul- oder Hauptschulabschluss haben •	körperliches Handicap

Berufliche Bildung der KBF

Ringelbachschule

Hans-Reyhing-Str. 42

72762 Reutlingen

   07121 - 2681 11   07121 - 2681 28   bebi@kbf.de   www.ringelbachschule.de

Schulzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag

8:20 - 15:45 Uhr Mittwoch, Freitag 8:20 - 13:10 Uhr

Ausbildung

Montag - Donnerstag

7:30 - 16:35 Uhr Freitag 7:30 - 14:30 Uhr
FFS-Hechingen
Tel: 07473 377 0    mail: info@kbf.de 
Hauswirtschaftliche Ausbildung

 

Hauswirtschaftsassistent/in (2 Jahre) Die Ausbildung im Dualen System in der Schule dauert 2 Jahre und endet mit einer schulinternen Prüfung / Zwischenprüfung und dem Zertifikat "Hauswirtschaftsassisten/in". Bei erfolgreichem Abschluss und Eignung erfolgt die Ausbildung zum.

 

Fachpraktiker/in Hauswirtschaft (3 Jahre) Die Ausbildung wird nach §66 Ausbildungsregelung für die Berufsausbildung zum Hauswirtschaftshelfer durchgeführt und wird mit einer Prüfung vom Regierungspräsidium zum staatlich anerkannten Fachpraktiker/in Hauswirtschaft abgeschlossen. Nach bestandener Prüfung und Hauptschulzeugnis kann ein Abschluss zum Hauswirtschafter erlangt werden.  Die erste Phase der schulischen Stufenausbildung endet nach zwei Jahren. Nach einer schulinternen Prüfung ist man Hauswirtschaftsassist/in. Bei Eignung kann man das dritte Ausbildungsjahr zum/r Hauswirtschaftshelfer/in absolvieren. Nach der einjährigen Aufbaustufe können die Schüler/innen den staatlich anerkannten Abschluss als Hauswirtschaftliche/r Helfer/in erwerben. Die Prüfung wird von einem unabhängigen Prüfungsausschuss des Regierungspräsidiums abgelegt. Was macht ein Hauswirtschaftshelfer/innen? Kochen und Backen unter Anleitung Ausgeben und Portionieren von Speisen Buffets anrichten und servieren Vorratshaltung, Hygienevorschriften im Großhaushalt Gestalten und Schmücken von Räumlichkeiten und Tischen behilflich sein bei der Ausführung von Festen, Tisch eindecken und abdecken Betreuung bedürftiger Mitmenschen Materialien im Haus pflegen und instand setzen Reinigungsarbeiten im Haus durchführen Wäschepflege und Blumenpflege Grundlagen wirtschaftlichen Handelns beachten

 

Wo können Hauswirtschaftshelfer/innen arbeiten? In Kantinen, Catering In Hotels, Gaststätten, Cafe´s und Pensionen In der Schulmensa In Altenheimen In Kindertagesstätten In Haushalten hilfsbedürftiger Menschen In Wäschereien

 

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es? Er oder sie sollte u.a.: freundlich und aufgeschlossen mit anderen Menschen umgehen Spaß am Kochen haben genau und sorgfältig arbeiten können körperlich belastbar sein gerne pflegen und instandsetzen gestalterisch und kreativ sein gerne in der Hauswirtschaft arbeiten Förderschul- oder Hauptschulabschluss haben körperliches Handicap